Winter 2018 /19

An der Arche um Acht

Komödie mit Musik für Kinder
ab 01.12.2018 in unserem Zimmertheater

An der Arche um Acht – das ist die Verabredung, die die Taube mit zwei Pinguinen getroffen hat, denn sie gehören zu den Auserwählten, die auf die Arche Noah dürfen. Das stellt die beiden vor ein großes Problem: sie können unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Doch dann kommen sie auf die rettende Idee…

In Ulrich Hubs Stück stinkt es nicht nur nach Fisch, sondern vor allem nach Komödie. Ulrich Hub erzählt seine Geschichte in wunderbaren Szenen mit pointierten Konflikten. So weit, so gut, so amüsant. Aber das Stück hat, wie alle wirklichen Komödien, einen ernsten Kern: An der Arche um Acht verhandelt die Frage des Glaubens an Gott, einer Frage, die nicht nur für Kinder immer wieder virulent ist. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten. Ulrich Hubs Theaterstück macht Spaß und ist gescheit. Es wurde u.a. mit dem Deutschen Kindertheaterpreis 2006 ausgezeichnet.

Theraterstück für Kinder von Ulrich Hub und mit Musik von Frank Moesner
Regie: Thomas Nauwartat-Schultze

Erwachsene 12€, Ermäßigt 10€, Kinder 7€

  • Samstag, 15.12.2018, 16 Uhr
  • Sonntag, 16.12.2018, 11 Uhr
  • Samstag, 12.01.2019, 16 Uhr
  • Sonntag, 13.01.2019, 11 Uhr
  • Samstag, 19.01.2019, 16 Uhr
  • Sonntag, 20.01.2019, 11 Uhr
  • Samstag, 26.01.2019, 16 Uhr
  • Sonntag, 27.01.2019, 11 Uhr
  • Samstag, 02.02.2019, 16 Uhr
  • Sonntag, 03.02.2019, 11 Uhr
  • Samstag, 09.02.2019, 16 Uhr
  • Sonntag, 10.02.2019, 11 Uhr

” […] Die Inszenierung von Thomas Nauwartat-Schultze nimmt diese Steilvorlagen nicht nur gekonnt auf, sondern lebt in eindrucksvollen Bühnenbildern und Kostümen auch von ihrer Körperlichkeit. Es wird gerauft, geprügelt, getanzt, aber auch geherzt. Dazu sind Manuel Schreiber, Bettina Robl und Bastian Bauer als Pinguine jederzeit höchst präsent, spielen – wie auch Simone Eisen als gehetzte, etwas schnippische und leicht vergessliche Taube – mit ganzem Körpereinsatz und mit der Sprache. […]” (Mannheimer Morgen)

Frühjahr 2019

Shakespeares Wilde Weiber

Shakespeare-Collage mit Liedern
ab 06.10.2018 in unserem Zimmertheater

Chaos im Probenplan. Drei Frauen, so unterschiedlich sie nur sein können, sind vom Regisseur Uwe Beuschel gleichzeitig für die Rolle der Lady Macbeth in seiner nächsten Inszenierung bestellt worden. Welche der drei Grazien wird die Auserwählte sein? Julia, die einfältige Dorfschönheit, hat keine Ahnung von Klassikern, geschweige denn von der Lady Macbeth. Das bringt Andrea, die spröde aber wissensdurstige Dramaturgin zur Weißglut. Sie sieht sich als verhinderte Schauspielerin und setzt alles daran, den Part zu bekommen. Molly, die Dritte im unfreiwilligen Bunde, hat wenig Zeit für solche Spielchen, denn mit ihrem Kleinkind hat sie sowieso schon alle Hände voll zu tun.

Bald schon ahnen die drei das miese Spiel des omnipotenten Regisseurs, sprich die Rolle der Frau auf Uwes klassischer Besetzungscouch, und bei “Willi”, dem großen Theaterdichter, dessen Frauenfiguren Kronzeuginnen seines Denkens sind. Gestärkt durch die Erkenntnis, dass Uwe der König Lear in ihrem Leben ist, wendet sich das Blatt…

Eine Komödie mit Musik über all das, was Sie schon immer von Shakespeares Bühnenheldinnen wissen wollten, aber bisher nicht zu sehen bekamen.

Komödie von Harald Helfrich, Isabella Leicht, Dorothee Jordan
Regie: Christa Krieger und Dominik Kobel

Erwachsene 17€, Ermäßigt 15€, Kinder 10€

  • Freitag, 15.02.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 16.02.2019, 20 Uhr
  • Freitag, 22.02.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 23.02.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 16.03.2019, 20 Uhr
  • Sonntag, 17.03.2019, 16 Uhr
  • Samstag, 23.03.2019, 20 Uhr
  • Sonntag, 24.03.2019, 16 Uhr

“Kurzweilig und amüsant ist das Stück, mit dem die Freilichtbühne Mannheim die Saison im Zimmertheater eröffnete. […] Kostüm-Versatzstücke und zweckentfremdete Requisiten machen den Wechsel von Realität zu Rolle nachvollziehbar, besonders gelingt dies Santina Rudolf. […] Christa Krieger und Regiekollege Dominik Kobel gelingt die Balance zwischen Leichtigkeit und Tiefgang, die Akteurinnen danken es mit starkem Spiel, die Zuschauer mit viel Applaus.” (Mannheimer Morgen)

“William Shakespeare, einer der bedeutendsten Dramatiker überhaupt und auch der Fleißigste (mit sage und schreibe 38 Dramen) hätte seine Freude gehabt an dieser neuen, excellenten Inszenierung im Zimmertheater der Freilichtbühne Mannheim, obwohl er selbst am Ende gar nicht gut wegkommt. Aber die Spielfreude, die Darstellungskunst und das komödiantische Talent der „Wilden Weiber“ Susi Bechtold, Santina Rudolph und Martina Stahl hätte ihn genau so wie das Publikum begeistert. […] Christa Krieger fand Idealbesetzungen für die drei unterschiedlichen Typen. Susi Bechtold ist die abgeklärte und nahezu allwissende Dramaturgin und verhinderte Schauspielerin Andrea, die fast jede Rolle des Casting schon immer mal spielen wollte. Jede Menge Bühnenerfahrung bringt Molly (Martina Stahl) mit, die aber als alleinerziehende Mutter mit Babysitter Bühne und Privatleben in Einklang bringen muss. Die dritte Kandidatin ist die junge, hübsche etwas naive TV-Soap-Darstellerin Julia (Santina Rudolph) – herrlich ihr Reggae-Othello, der Mohr von „Jamaica“ und ihre Liebesattacke gegenüber Hamlet. […]” (Gartenstadt-Waldhof Journal)

Sommer 2019

Viel Lärm um Nichts

Komödie von William Shakespeare
ab 08.06.2019 auf unserer Freilichtbühne

Nach erfolgreicher Schlacht besucht Don Pedro, der Prinz von Aragon, seinen Freund und Gouverneur Leonato auf dessen Landsitz. Es finden Feierlichkeiten und Festessen statt. Der junge Soldat und Edelmann Claudio verliebt sich in Hero, die Tochter Leonatos, und möchte sie heiraten. Während der Hochzeitsvorbereitung versucht die adlige Gesellschaft die Männerverachterin Beatrice und den Schürzenjäger Benedikt miteinander zu verkuppeln. Die fröhliche Runde wird jedoch von einem dunklen Schatten bedroht: Don Juan, der Halbbruder des Prinzen, hintertreibt die Hochzeitspläne und bezichtigt die unschuldige Hero der Untreue. Es kommt zum Eklat.
Wird die Intrige Don Juans aufgedeckt? Welche Rolle spielt dabei die minderintelligente Polizei? Lassen sich Beatrice und Benedikt zur Liebe bekehren?

Theraterklassiker in modernem Gewand und einer frischen Übersetzung Frank Günther
Regie: Cornelia Bundschuh

Erwachsene 17€, Ermäßigt 15€, Kinder 10€

  • Samstag, 08.06.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 15.06.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 22.06.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 29.06.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 06.07.2019, 20 Uhr
  • Freitag, 12.07.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 13.07.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 20.07.2019, 20 Uhr
  • Donnerstag, 25.07.2019, 20 Uhr
  • Freitag, 26.07.2019, 20 Uhr
  • Donnerstag, 01.08.2019, 20 Uhr
  • Freitag, 02.08.2019, 20 Uhr
  • Freitag, 09.08.2019, 20 Uhr

Die kleine Hexe

Theaterstück für Kinder
ab 16.06.2019 auf unserer Freilichtbühne

Wer kennt Sie nicht, die kleine Hexe, die sich nichts sehnlicher wünscht als mit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg herumfliegen zu dürfen? Leider verlangt die Oberhexe nach Beweisen, dass es sich bei der kleinen Hexe um eine gute Hexe handelt. Auf dem Weg zur nächsten Walpurgisnacht macht sich die kleine Hexe auf den Weg, um gute Taten zu vollbringen. Dabei erlebt sie – beobachtet von Mume Rumpumpel – allerlei Abenteuer und findet auch neue Freunde. Wird der Hexenrat die kleine Hexe in Ihren Kreis aufnehmen? Lasst Euch überraschen…

Theaterstück für Kinder nach dem Kinderbuch-Klassiker von Otfried Preußler
Regie: Dominik Kobel & Michael Knapp

Erwachsene 13€, Ermäßigt 11€, Kinder 8€

  • Sonntag, 16.06.2019, 16 Uhr
  • Sonntag, 23.06.2019, 16 Uhr
  • Sonntag, 30.06.2019, 16 Uhr
  • Sonntag, 07.07.2019, 16 Uhr
  • Sonntag, 14.07.2019, 16 Uhr
  • Sonntag, 21.07.2019, 16 Uhr
  • Samstag, 27.07.2019, 20 Uhr
  • Sonntag, 28.07.2019, 16 Uhr
  • Samstag, 03.08.2019, 20 Uhr
  • Sonntag, 04.08.2019, 16 Uhr
  • Samstag, 10.08.2019, 16 Uhr

Herbst / Winter 2019

The King`s Speech

Theaterstück mit historischem Hintergrund
ab 12.10.2019 in unserem Zimmertheater

Eine wahre Geschichte über Herzog Albert, der König von Großbritannien werden musste, weil sein Bruder abdankte und der befürchtete, nicht König sein zu können, weil er stottert. Eine Geschichte, so spannend, so humorvoll, so herzergreifend. Dass diese Geschichte auf der Bühne glänzend funktioniert, kommt nicht von ungefähr: Dies ist kein “Stück nach dem bekannten Film”, sondern umgekehrt, denn das Theaterstück war zuerst da.
Der Film mit Colin Firth als stotternder König war 2011 Star bei der Oscar-Verleihung und gewann außerdem weiterhin zahlreiche Auszeichnungen. Da dieses historisch-biografische Drama zugleich die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft ist, eroberte es im Sturm auch die Herzen des Publikums.
mehr…

Die Rede des Königs / Schauspiel von David Seidler, deutsch von Ella Dietrich
Aufführungsrechte AHN & SIMROCK Bühnen- und Musikverlag GmbH, Hamburg
Regie: Markus Muth

Erwachsene 17€, Ermäßigt 15€, Kinder 10€

  • Samstag, 12.10.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 19.10.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 26.10.2019, 20 Uhr
  • Freitag, 01.11.2019, 16 Uhr
  • Samstag, 02.11.2019, 20 Uhr
  • Freitag, 08.11.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 09.11.2019, 20 Uhr
  • Freitag, 15.11.2019, 20 Uhr
  • Samstag, 16.11.2019, 20 Uhr
  • Donnerstag, 21.11.2019, 20 Uhr
  • Freitag, 22.11.2019, 20 Uhr

Rumpelstilzchen

Theaterstück für Kinder nach einem Märchen der Brüder Grimm
ab 01.12.2019 in unserem Zimmertheater

König Leberecht schuldete seinem Nachbarn, König Nimmersatt viel Geld und doch war er ein gütig und verteilte sein Vermögen an die Armen in seinem Land. Die Bewohner des Landes überlegten gemeinsam, wie sie ihrem König in diesen schweren Zeiten helfen könnten. Da hatte die Müllerstochter Florina die Idee, Stroh zu Gold zu spinnen. Doch als sie vor dem Spinnrad saß, wusste sie sich nicht zu helfen. In ihrer Verzweiflung kam ein kleines Wesen vorbei und half ihr, das Stroh zu Gold zu spinnen. Als Entlohnung versprach Sie ihm ihr erstgeborenes Kind.
Ob dies wohl ein gutes Ende nimmt? Und da ist ja auch noch die Herrin des Waldes, die den Thron für sich erobern will. Wird es Florina und ihren Freunden gelingen, die Mächte des Bösen zu bezwingen?

Stück von Hermann Wanderscheck aus dem deutschen Theaterverlag; Musik und Kompositionen von Derek u. Brandon Fiechter; Artwork von Sebastian Müller
Regie: Phillip Valentin

Erwachsene 13€, Ermäßigt 11€, Kinder 8€

  • Sonntag, 01.12.2019, 16 Uhr
  • Samstag, 07.12.2019, 16 Uhr
  • Sonntag, 08.12.2019, 11 Uhr
  • Samstag, 14.12.2019, 16 Uhr
  • Sonntag, 15.12.2019, 11 Uhr