Kultursommer 2021

Bernarda Albas Haus (La casa de Bernarda Alba)

Stück von Federico Garcia Lorca, Aus dem Spanischen von Fritz Rudolf Fries.
Verlag: henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH

Im Sommer 2021 in unserem Zimmertheater

Nach dem Tod ihres Mannes verschließt Bernarda Alba ihr Haus und verordnet ihren fünf Töchtern eine achtjährige Trauerzeit. Während das Leben draußen vorbeizieht, arbeiten die jungen Frauen an ihrer Aussteuer und verzehren sich nach den abwesenden Männern. Als sich Adela in den Verlobten ihrer ältesten Schwester Angustias verliebt und aus dem häuslichen Gefängnis ausbricht, kommt es zur Katastrophe. Durch blindes Festhalten an Traditionen errichtet Bernarda eine Festung, in der sich Lebensfreude in Missgunst und Verlangen in Verlogenheit kehrt. Das Leben ihrer Töchter zerbricht, weil die äußere Fassade wichtiger ist als ein selbstbestimmtes Leben.
In Bernarda Albas Haus, seinem letzten Theaterstück, beschreibt der spanische Dichter und Dramatiker Federico García Lorca eine Welt, in der sich Autorität und Freiheit, Zivilisation und Natur, Moral und sexuelles Begehren unversöhnlich gegenüberstehen. Eine Welt voller Repressi-onen, in der das Leben verkümmert, weil Anpassung in Selbstaufgabe und Ausbruchsversuche in Selbstzerstörung enden.

Regie: Thomas Nauwartat-Schultze

Tickets: Corona-Einheitspreis 17€, Kinder 10€

  • Freitag, 02.07.2021, 20 Uhr
  • Samstag, 03.07.2021, 20 Uhr
  • Sonntag, 04.07.2021, 16 Uhr
  • Freitag, 09.07.2021, 20 Uhr

Der gestiefelte Kater

Ein fröhlich und bunt gestaltetes Bühnenspiel von Diana Gümpelein-Wandelt für Kinder ab 4 Jahren
Verlag: Deutscher Theaterverlag Weinheim

Im Sommer 2021 auf unserer Freilichtbühne

Es war einmal der gutmütige Müllerssohn Michel, der von seinem Vater nichts als den sprechenden Kater Murr erbte. Der arme Michel weiß gar nicht, was er nun mit sich anfangen soll, ganz ohne Bleibe und Arbeit. Sein schlaues Katerlein aber,  überredet ihn, ihm ein paar rote Stiefel zu besorgen, dafür werde er ihn reichlich belohnen. Weil Michel so ein guter Junge ist, gibt er sein letztes Geld, um dem Kater seinen Wunsch zu erfüllen. Die beiden Freunde treffen auf eine fröhliche Schusterfamilie, die Murr diese außergewöhnlichen Stiefel anfertigt. Während sein Kater auf der Jagd nach Rebhühnern ist, welche er der Königin für Gold verkaufen möchte, trifft Michel ein ganz besonderes Mädchen. Sie ist so schlagfertig, lieb und schön, da kann man sich nur verlieben. Doch was unser Michel nicht weiß ist, dass dieses Mädchen eine Prinzessin ist. Im Königsschloss erfährt Kater Murr, mit wem sein Freund Michel vorher Bekanntschaft gemacht hat. Listig und klug schmiedet der Kater einen Plan, wie er dem armen Michel zu einem Wiedersehen mit der Prinzessin verhelfen könnte…

Regie: Vera Arndt und Sebastian Kaufmann

Tickets: Corona-Einheitspreis 13€, Kinder 8€

  • Sonntag, 11.07.2021, 17 Uhr
  • Samstag, 17.07.2021, 10 Uhr
  • Sonntag, 18.07.2021, 17 Uhr
  • Sonntag, 25.07.2021, 17 Uhr
  • Freitag, 30.07.2021, 20 Uhr
  • Samstag, 31.07.2021, 17 Uhr

Träumen unter Bäumen

Christa Krieger entführt kleine und große Kinder in Welten voll Zauber und Magie.

Wann: Jeweils am Donnerstag ab 16:00 Uhr vom 08.07.2021 bis 05.08.2021

Wo: Im Park der Freilichtbühne oder bei Regen im angrenzenden Zimmertheater

Wir freuen uns auf euch!

  • Donnerstag, 08.07.2021, 16 Uhr
  • Donnerstag, 15.07.2021, 16 Uhr
  • Donnerstag, 22.07.2021, 16 Uhr
  • Donnerstag, 29.07.2021, 16 Uhr
  • Donnerstag, 05.08.2021, 16 Uhr

Kunst und Wahnsinn

Sketche von Loriot
Ein Potpourri zwischenmenschlichen Austausches in Heim und Familie, bei Bildung und in Politik, in Kunst und Wissenschaft.

Im Sommer 2021 auf unserer Freilichtbühne

„Deutsche haben keinen Humor“! So sieht uns jedenfalls die Welt. Und wir uns selbst auch? Oder haben wir den Esprit der Franzosen? Die Selbstironie der Engländer? Die unbefangene Heiterkeit der Südländer? Den Wiener Schmäh-Charme? Oder den Fäkalwitz aus Übersee? Was sind die Ursachen unserer deutschen Witzlosigkeit?
Ganz klar: Schuld trägt die deutsche Sprache und Literatur! Unsere hochgeistige Dramenliteratur macht ein humoriges Miteinander zum zähen Lauf durch die Lustspiellyrik. Betrachtet man Dürrenmatt, Kleist oder Lessing, schrammen deren sogenannte Lustspiele gerade so an der Tragödie vorbei. Keine Frage: In der hohen Kunst der geistvollen Konversationen sind wir Meister. Aber die sprachliche Heiterkeit einer Boulevardkomödie geht nur schwer über deutsche Bierzungen.
Haben wir deshalb keinen Humor? Keinen heiter-ironischen Sprachwitz? Kein lustvolles Spiel der Worte? Keine anmutige komische Kunst des Wahnsinns? Doch! Denn wir haben Loriot! Er bringt das Kunstvolle und Komische in Einklang. Er verleiht unserer Sprache Witz und Würde. Mit seinen Interpretationen des menschlichen und tierischen Lebens hat er zeitlose Kunstwerke des deutschen Humors geschaffen.

Regie: Cornelia Bundschuh

Tickets: Corona-Einheitspreis 13€, Kinder 8€

  • Sonntag, 24.07.2021, 17 Uhr
  • Samstag, 07.08.2021, 17 Uhr
  • Sonntag, 08.08.2021, 17 Uhr
  • Sonntag, 22.08.2021, 17 Uhr
  • Samstag, 28.08.2021, 17 Uhr
  • Sonntag, 29.08.2021, 17 Uhr

Der Puppenspieler

Krimi nach einer Kurzgeschichte von Frank Schätzing
Verlag: Emons-Verlag

Im August 2021 in unserem Zimmertheater

Eine seltsame Freundschaft verbindet Schlemmer, jung, gut aussehend und strotzend vor Selbstbewusstsein, mit dem alten und todkranken Koch. Beide arbeiten als Puppenspieler, der eine hat große Theaterambitionen, der andere führt ein sonderbares Einsiedlerdasein. Als Koch seinem hoch verschuldeten Freund gesteht, dass er vor langer Zeit zehn Millionen von einer Kaufhauskette erpresst, das Geld jedoch niemals ausgegeben hat, wittert Schlemmer seine Chance…

Gespielt und inszeniert von Christian Lange und Marco Hullmann

Tickets: Corona-Einheitspreis 17€, Kinder 10€

  • Donnerstag, 12.08.2021, 20 Uhr
  • Freitag, 13.08.2021, 20 Uhr
  • Samstag, 14.08.2021, 20 Uhr
  • Sonntag, 15.08.2021, 16 Uhr