Neustart auf der Freilichtbühne: Kultur-Sommer beginnt im Juli

Aufgrund der besonderen Umstände können die Karten zwar reserviert, aber nur an der Tages-/Abendkasse abgeholt werden. Dazu muss eine Impfbescheinigung oder ein aktuelles Testergebnis vorgelegt werden. Aufgrund der Abstandsvorschriften empfehlen wir Reservierungen von Gruppen von bis zu 10 Personen aus zwei Haushalten. Die Anzahl der Plätze ist durch die Abstandsregeln sehr begrenzt, darum wird um rechtzeitige Reservierung gebeten. Karten erhalten Sie unter tickets@flbmannheim.de und 0621/7628100 (Anrufbeantworter läuft). Bitte teilen Sie uns die Vor- und Nachnamen sowie eine Telefonnummer der Kontaktperson aller teilnehmenden Besucher mit. Bei der Abholung der Tickets am Vorstellungstag sind die aktuellen Corona-Bestimmungen zu beachten! Vielen Dank!

Das ganze Team der Freilichtbühne freut sich darauf, endlich wieder vor Publikum auftreten zu dürfen!

Der gestiefelte Kater

Theaterstück für Kinder
ab 11.07.2021 auf unserer Freilichtbühne

Es war einmal der gutmütige Müllerssohn Michel, der von seinem Vater nichts als den sprechenden Kater Murr erbte. Der arme Michel weiß gar nicht, was er nun mit sich anfangen soll, ganz ohne Bleibe und Arbeit. Sein schlaues Katerlein aber,  überredet ihn, ihm ein paar rote Stiefel zu besorgen, dafür werde er ihn reichlich belohnen. Weil Michel so ein guter Junge ist, gibt er sein letztes Geld, um dem Kater seinen Wunsch zu erfüllen. Der gestiefelte Kater überlistet einen bösen Zauberer und verhilft dem armen Müllerssohn Michel zu einem schönen Königreich, Reichtum und einer klugen Prinzessin.

Bernarda Albas Haus (La casa de Bernarda Alba)

Wiederaufnahme im Rahmen des Kultursommers ab Juli in unserem Zimmertheater

Nach dem Tod ihres Mannes verschließt Bernarda Alba ihr Haus und verordnet ihren fünf Töchtern eine achtjährige Trauerzeit. Während das Leben draußen vorbeizieht, arbeiten die jungen Frauen an ihrer Aussteuer und verzeh-ren sich nach den abwesenden Männern. Als sich Adela in den Verlobten ihrer ältesten Schwester Angustias verliebt und aus dem häuslichen Gefängnis ausbricht, kommt es zur Katastrophe. Durch blindes Festhalten an Traditionen errichtet Bernarda eine Festung, in der sich Lebensfreude in Missgunst und Verlangen in Verlogenheit kehrt. Das Leben ihrer Töchter zerbricht, weil die äußere Fassade wichtiger ist als ein selbstbestimmtes Leben.

Ausblick Kultur-Sommer 2021