The King`s Speech

Theaterstück mit historischem Hintergrund
Wiederaufnahme ab 15.02.2020 in unserem Zimmertheater

Eine wahre Geschichte über Herzog Albert, der König von Großbritannien werden musste, weil sein Bruder abdankte und der befürchtete, nicht König sein zu können, weil er stottert. Eine Geschichte, so spannend, so humorvoll, so herzergreifend. Dass diese Geschichte auf der Bühne glänzend funktioniert, kommt nicht von ungefähr: Dies ist kein “Stück nach dem bekannten Film”, sondern umgekehrt, denn das Theaterstück war zuerst da.
Der Film mit Colin Firth als stotternder König war 2011 Star bei der Oscar-Verleihung und gewann außerdem weiterhin zahlreiche Auszeichnungen. Da dieses historisch-biografische Drama zugleich die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft ist, eroberte es im Sturm auch die Herzen des Publikums.

Der Gott des Gemetzels

Theaterstück von Yasmina Reza
Gastspiel ab 09.04.2020 in unserem Zimmertheater

Zwei ganz normale Jungs prügeln sich, der eine schlägt mit einem Stock zu, der andere verliert zwei Schneidezähne. Soweit, so normal. Haben Sie Kinder? Dann wird Sie der weitere Verlauf der „Geschichte“ sicher interessieren.  Unter zivilisierten Menschen wie es Eltern im Normalfall sein sollten, spricht man den Vorfall gemeinsam durch, um ihn letztlich einvernehmlich aus der Welt zu schaffen. Schließlich sind es doch KINDER! Das tun Annette und Alain mit Veronique und Michel auch -stilecht mit Kaffee und Gebäck- mit der Absicht sich pädagogisch richtig mit „Täter“ und „Opfer“ befassen zu können, konsensbemüht und politisch korrekt. Sehr schnell jedoch brechen sich archaische Impulse Bahn. Sticheleien, Wortgefechte, bizarre aggressive Handlungen bis hin zu offenen Handgreiflichkeiten:  Der Nachmittag endet in einer Saalschlacht.

Der Gott des Gemetzels

Theaterstück von Yasmina Reza
Gastspiel ab 09.04.2020 in unserem Zimmertheater

Zwei ganz normale Jungs prügeln sich, der eine schlägt mit einem Stock zu, der andere verliert zwei Schneidezähne. Soweit, so normal. Haben Sie Kinder? Dann wird Sie der weitere Verlauf der „Geschichte“ sicher interessieren.  Unter zivilisierten Menschen wie es Eltern im Normalfall sein sollten, spricht man den Vorfall gemeinsam durch, um ihn letztlich einvernehmlich aus der Welt zu schaffen. Schließlich sind es doch KINDER! Das tun Annette und Alain mit Veronique und Michel auch -stilecht mit Kaffee und Gebäck- mit der Absicht sich pädagogisch richtig mit „Täter“ und „Opfer“ befassen zu können, konsensbemüht und politisch korrekt. Sehr schnell jedoch brechen sich archaische Impulse Bahn. Sticheleien, Wortgefechte, bizarre aggressive Handlungen bis hin zu offenen Handgreiflichkeiten:  Der Nachmittag endet in einer Saalschlacht.

Der Puppenspieler

Krimi nach einer Kurzgeschichte von Frank Schätzing
Gastspiel ab 17.04.2020 in unserem Zimmertheater

Eine seltsame Freundschaft verbindet Schlemmer, jung, gut aussehend und strotzend vor Selbstbewusstsein, mit dem alten und todkranken Koch. Beide arbeiten als Puppenspieler, der eine hat große Theaterambitionen, der andere führt ein sonderbares Einsiedlerdasein. Als Koch seinem hoch verschuldeten Freund gesteht, dass er vor langer Zeit zehn Millionen von einer Kaufhauskette erpresst, das Geld jedoch niemals ausgegeben hat, wittert Schlemmer seine Chance…

Ausblick Sommer 2020